Acidophilus-Tabletten

zurück zur Produktübersicht

Melatonin ist ein Hormon, das von den Pinealozyten in der Zirbel-drüse (Epiphyse) – einem Teil des Zwischengehirns – aus Seroto-nin produziert wird und den Tag-Nacht-Rhytmus des menschlichen Körpers steuert.
Ein zu niedriger Melatoninspiegel kann mit Schlafstörungen einhergehen. Mit zunehmendem Alter produziert der Körper weniger Melatonin, die durchschnittliche Schlafdauer nimmt ab und Schlafprobleme treten gehäuft auf. Erholsamer Schlaf ist wichtig für ein funktionierendes Gedächtnis. Einer der Gründe dafür könnte der Einfluss von Melatonin auf den Hippocampus sein. Diese Region im Gehirn ist wichtig für das Lernen und Erinnern. Durch die Wirkung von Melatonin ist die neurophysiologische Grundlage von Lernen und Gedächtnis, die synaptische Plastizität, einem deutlichen Tag-Nacht-Rhythmus unter-worfen.

Anders als bei herkömmlichen Schlafmitteln, deren Wirkung noch am Morgen beim Aufwachen spürbar ist, wird das Melatonin relativ schnell über die Leber verstoffwechselt, abgebaut und mit dem Urin ausgeschieden. Die Halbwertzeit beträgt nur etwa 50 Minuten. Das bedeutet, dass das abendlich eingenommene Melatonin hauptsächlich während der Einschlafphase seine Wirkung entfaltet und sich anschließend zügig abbaut.

Anders als bei herkömmlichen Schlafmitteln, deren Wirkung noch am Morgen beim Aufwachen spürbar ist, wird das Melatonin relativ schnell über die Leber verstoffwechselt, abgebaut und mit dem Urin ausgeschieden. Die Halbwertzeit beträgt nur etwa 50 Minuten.

Das bedeutet, dass das abendlich eingenommene Melatonin hauptsächlich während der Einschlafphase seine Wirkung entfaltet und sich anschließend zügig abbaut.

 

Beschreibung

zurück zur Produktübersicht

Produkt-Information

verlauf-2
verlauf-2
verlauf
Logos-2-Neu-2012-w

2021©merosan GmbH | Groß-Gerauer-Straße 75 | 55130 Mainz | Fon 06131 – 8813 57

Fotolia_59950243_XS-webshop1
strich